Geplante Skitouren

Ebenhorn

Die Hänge der Auf- und Abstiegsroute sind überwiegend nord- bis westseitig ausgerichtet. Die Tour ist nur im Frühjahr zu empfehlen, da sie nach Neuschneefällen sehr lawinengefährlich ist. In der Saugasse finden wir sehr steile Hänge, am Aufstieg zu den Funtenseetauern ebenso. Wegen der geringen Begehungshäufigkeit und damit fehlenden Spuren gestaltet sich die Orientierung oft recht anspruchsvoll. Die Sagereckwand zwingt uns zu einem steilen Abstieg zu Fuß, da sie im Frühjahr meist bereits schneefrei ist! Demenstrechend sind Trittsicherheit und alpine Erfahrung notwendig – vor allem, da wir in der Regel mit Skischuhen absteigen müssen!

volle Distanz: 22.62 kmMaximale Höhe: 2580 mMinimale Höhe: 598 mGesamtanstieg: 2322 m
Download

Hocheiser

Vom Parkplatz Enzingerboden zweigt beim Stausee rechts eine Forststraße ab. Je nach Schneeverhältnissen muss man die Ski vielleicht ein Stück tragen. Der leicht ansteigende Tunnel ist oft vereist, weshalb er innen mit Seilen versichert ist, die man bei Blankeis gerne in Anspruch nimmt. Diese erste Hürde genommen, kann man nach kurzer Zeit entweder der flachen Forststraße weiter folgen, oder die dirkete Linie durch den mäßig steilen Wald und später freien Hang wählen. Nördlich am Rötenkogel vorbei ins Schwarzkar aufsteigen – hier zeigt sich der Hocheiser in voller Pracht. Allerdings ziehen sich die nächsten 1.000 Höhenmeter zwischen dem Schwarzkarlkees und Wurfkees gewaltig, bis man über den Hocheiserkees auf den Hocheiser gelangt. Schließlich sind gefrorene Grundlawinen etwas holprig zu queren, die Harscheisen machen das Gehen nicht leichter und nach gut 1.500 Höhenmeter sowie über 3.000 m Seehöhe kann die Luft für die restlichen 200 Höhenmeter schon dünn und knapp werden. Abfahrt wie Aufstieg. Durch den Höhenunterschied kann es schon vorkommen, dass über das Hocheiserkees Pulverschnee, im Mittelteil feinster Firn und im Waldabschnitt Sulz und Eis vorzufinden ist.

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände über Gletscher(spalten)! Ausrüstung Schitouren- und Notfallausrüstung (LVS, Schaufel, Sonde, Biwak, Erste Hilfe), Harscheisen Im Frühwinter bzw. späten Frühling zusätzlich Hüftgurt und Seil für die Gletscherbegehung!

volle Distanz: 16.26 kmMaximale Höhe: 3185 mMinimale Höhe: 1474 mGesamtanstieg: 1810 m
Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.